Jahreshauptversammlung Volkstanz- und Schuhplattlergruppe Lendorf

Der Zeit entsprechend hielt die Volkstanz- und Schuhplattlergruppe Lendorf am 25.Februar 2005 beim Lendorfer Wirt ihre alljährliche Jahreshauptversammlung ab.

Obmann, Gottfried Hohenberger konnte neben den fast vollzählig erschienen Mitgliedern wieder zahlreiche Ehrengäste begrüßen. An ihre Spitze der Obmann des Kärntner Bildungswerkes, Dr. Klaus Fillafer, gefolgt von Herrn Hans Granig der für den Bund der Heimat- und Trachtenvereine für Kärnten anwesend war. Rudi Hoi war in Vertretung des Bezirksobmannes des KBW,  Bezirk Spittal/Drau vorbeigekommen. Herzlichst Willkommen geheißen wurden aber auch die vielen Helfer des  Vereines wie: Corina Pacher, Peter Pleschberger, Andreas Robinig, Stefanie Zauchner, Thomas Zauchner und Bernd Zlattinger.

Die Tätigkeitsberichte von Michael Pließnig und Gottfried Hohenberger ließen das vergangene Jahr nochmals revue passieren  und wiesen auf ein recht aktives und erfolgreiches Vereinsjahr hin. Besonders hervorgehoben wurden die Auftritte beim Volksfest in Hörste, dem Tracktortreffen am Rojachhof sowie der Auftritt im Rahmen der Kärntner Brauchtumsmesse in Klagenfurt. Die großartige tänzerische Unterstützung   durch  Pacher Corinna, Pacher Patrick sowie Zauchner Thomas und Stefanie bei der Uraufführung des Lendorfer Fackeltanzes, im Rahmen der Sonnenwendfeier am Hühnersberg, wurde besonders gewürdigt. Als Höhepunkt im abgelaufenen Jahr sei auch der Erfolg beim Kleinfeldturnier am Litzelhof zu werten. Mit Hilfe von Robinig Andreas und Pleschberger Peter konnte man erstmals den Lendorfer Vereinsmeistertitel erringen.

In Summe ist die Volkstanz- und Schuhplattlergruppe im Jahr 2004 über 58 mal zu diversen Auftritten und Veranstaltungen ausgerückt, hat 55 Proben absolviert, 2 eigene Bälle organisiert und hat an 2 Tanz- bzw. Plattlerschulungen teilgenommen.  Somit war man pro Woche 2,25 mal mit dem Verein unterwegs.

Wie immer kurz und prägnant ist der Bericht des Kassiers, Josef Baumgartner. In seinem Bericht fasst er die größten Ausgaben und Einnahmen zusammen…..

Für Kurse und Schulungen wurden im Jahr 2004 rund € 980,-, für Geschenke € 720,- und  für Trachtenneuanschaffungen € 1.540,-- aufgewendet.  Den größten Kostenanteil an den Ausgaben haben  inzwischen  die Buskosten. Sie schlagen sich im Jahr 2004 mit € 3.030,-- zu Buche. An Förderungen hat uns die Gemeinde mit € 360,-- unterstützt, aber auch unsere Sponsoren, Fa. Eigner Fassadenbau, GH. Zwenig, GH. Lendorfer Wirt und Transporte Huber erleichtern uns den finanziellen Alltag. Ihnen sei von dieser Stelle aus ein herzliches Dankeschön übermittelt.

Auf Antrag des Kassenprüfers, Walter Steinwender, wurde dem Kassier, sowie dem gesamten Vorstand die Entlastung einstimmig ausgesprochen.

Einstimmig wurde auch Jöbstl Nicole zur neuen Mädelleiterin gewählt und vertritt ab sofort  die weiblichen Vereinsmitglieder im Vorstand.

In seiner Grußrede dankte Dr. Klaus Fillafer für die Einladung und hob die Bedeutung der Vereine hervor. In der Zeit der Globalisierung komme den Vereinen eine immer größere soziale Bedeutung zu. Sie vertreten nicht nur ihre Heimat in kulturellen Belangen sondern bieten auch vielen Menschen eine Heimat und oft auch Halt. Und dieses soziale Miteinander sei besonders hier in der Volkstanz- und Schuhplattlergruppe Lendorf stark ausgeprägt. Er dankte dem Verein für seine vorbildliche Arbeit und wünschte ihm noch viel Freude und Erfolg.

Auch Johann Granig zeigte sich tief beeindruckt von den vielen Aktivitäten des Vereines  und wünschte der Gruppe  für die weitere Zukunft viel Erfolg.

Obmann, Gottfried Hohenberger dankte den Ehrengästen für Ihre Worte, den Gästen und Vereinsmitgliedern für Ihre Arbeit im abgelaufenen Jahr und beschloss gegen 21.15 Uhr  die 31. Jahreshauptversammlung der Volkstanz- und Schuhplattlergruppe Lendorf.

Fortan sorgte das Team vom Lendorfer Wirt  in bewährter Weise für das leibliche Wohl der Sitzungsteilnehmer und so unterhielt man sich in ausgelassener Stimmung bis in den späten Abend.


[Zurück]