Baldramsdorfer Kirchtag

Die Schuhplattler sind wieder unterwegs, von Kirchtag zu Kirchtag!

Früh aufstehen heißt es am Sonntag den 23. Oktober 2005. Denn es geht in die Nachbargemeinde zum Baldramsdorfer Kirchtag. Der Einladung des Zechmeisters, Offenwolf Günther folgend, treffen sich die Burschen beim Gemeindehaus in Lendorf, um die Gerätschaften für die verschiedenen Plattler zu verladen. Wie meist sind sie etwas spät dran und so hat die Messe schon begonnen als unsere Schuhplattler bei der Baldramsdorfer Kirche ankommen. Heuer ist es wenigstens nicht so kalt wie in den letzten Jahren und man friert sich nicht die Zehen ab während man auf den Auftritt wartet. Dann ist es endlich soweit, die Messebesucher strömen aus der Kirche und nehmen Aufstellung um beim Tuschspielen dabei zu sein. Auch Die Schuhplattler haben Aufstellung genommen und platteln zwischen den Musikstücken kurz auf. Dann geht es zum Dorfgemeinschaftssaal. Während sich die Trachtenkapelle Baldramsdorf auf der Bühne einrichtet zeigen die Burschen einen Ausschnitt aus ihrem umfangreichen Programm. Die Pausen der Kapelle werden auch mit Schuhplatteln überbrückt. Zwischen den Auftritten trifft man die Schuhplattler an der Theke beim Essen aber auch bei den Verkaufsständen im Freien sind sie anzutreffen. Die Burschen sind heute auch mächtig gut drauf und zeigen bei ihren Auftritten, dass sie die Kunst des Schuhplattelns perfekt beherrschen. Die Auftritte werden von den Gästen auch mit heftigem Beifall belohnt. Der Gastgeber hingegen tut dies mit einem Getränk und einem Essen.

Ein herzliches Dankeschön der Baldramsdorfer Zech unter ihrem Chef, Offenwolf Günther.


[Zurück]