Ostertanz 2006

In einer Rekordzeit wurde heuer unser Ostertanz organisiert. Trotz einiger personeller Schwierigkeiten ist dem Organisationsteam um Pleschberger Franz eine ausgezeichnete Unterhaltung gelungen und ein neuer Umsatzrekord konnte erzielt werden.

Nachdem die Gemeinde Lendorf am 15.März 2006 im Zuge einer Sitzung erst das grüne Licht für die Durchführung der Veranstaltung gab, war Eile geboten. Pleschberger Franz und Simon übernahmen unterstützt von Gottfried Hohenberger die Organisation der Veranstaltung. Krammer Leo die Organisation der Musik. Für die Dekoration des Saales sorgten unsere Mädchen, allen voran Nicole Jöbstl und Barbara Oberlercher. Und schon mit Sonntag den 19.März 06 lief die Organisation voll an. Musik, Anmeldung, Vorverkauf, Plakate, Postwurf usw. wurde, trotz des Absprunges von Simon Pleschberger aus dem Organisationsteam, nun innerhalb eines Monats erledigt und so sollte der Veranstaltung nichts mehr im Wege stehen. Aber ein Missgeschick bei der Installation der Musikanlage in der Disco am Samstagabend, brachte unseren Organisationschef nochmals ins Schwitzen. Schließlich konnte aber alles soweit installiert werden, dass der Betrieb der Anlage gewährleistet war. Der Ostertanz konnte also beginnen. Die letzten Vorbereitungen wurden getroffen und die Türen geöffnet. Recht zaghaft betraten die ersten Gäste gegen 21.00 Uhr die Veranstaltungsräume, aber ab 22.00 Uhr füllte sich der Saal dann binnen kürzester Zeit. Die Musik, Hallo Again spielte flott auf und die Stimmung im Saal, wie auch in der Disco war ausgezeichnet und hielt bis in die frühen Morgenstunden an. Nach einem fröhlichen Fest wurden die Türen gegen 06.00 Uhr morgens versperrt und der letzte Gast von unserem Gratistaxi nach Hause chaufiert. Mit einem freudigen und zufriedenen Lächeln verlies auch unser Kassier die Veranstaltung.

Noch etwas müde, aufgrund der langen Nacht, sorgte man bereits am Montag den 17.April 206 ab 10.00 Uhr morgens wieder für Ordnung in den Veranstaltungsräumen. Flaschen und Müll wurde entsorgt, die Theken abgebaut und verführt, Böden gekehrt und kleinere Beschädigungen behoben. Aber auch ein kleiner Rückblick auf den Abend fehlte nicht. Lustige und weniger lustige Begebenheiten wurden gegenseitig erzählt, aber es wurde auch kritisch über einige Vorfälle nachgedacht. Somit sei allen gedankt die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, allen voran unserem Ballchef, Pleschberger Franz.


[Zurück]