Heimatabend in Rennweg

Der Auftritt beim Heimatabend in Rennweg kurz nach unserem Ausflug in die Tschechei sollte der Abschluss unseres Sommerprogramms sein, und so sagte unser Chef diesen Auftritt zu. „Aber erstens kommt es anders als man denkt.“ Denn es gibt noch einen zweiten Termin, am 14. August 2008 und für diesen Termin war die VTG-Krems vorgesehen. Die aber mussten für diesen Termin absagen und da ein Tausch mit uns auch nicht möglich war, wurden kurzerhand beide Gruppen in das Programm für den 24. Juli 2008 aufgenommen. Das wäre ja noch nicht das schlimmste wenn da nicht das Programm selbst wäre, wo für uns nur zwei Tanzauftritte vorgesehen wurden.

Wie erklärt das unser Chef nun unseren mitgereisten Burschen die bei diesem Programm nicht zum Einsatz kommen würden. Aber wir wären nicht die „Lendorfer“ wenn wir da nicht eine Lösung vor Ort finden würden. Und so gelang es uns dann doch, neben den Tanzauftritten auch einige Platter aufzuführen, die dann mit heftigem Befall belohnt wurden. Naja, ein Holzboden und ein sauber geplattelter Landsleut-Plattler geben schon etwas aus. Auch die Tänze wurden in einer außergewöhnlichen Perfektion vorgetragen. Als es dann gilt mit dem Publikum zu tanzen, haben auch die Lendorfer die Nase vorne, und fordern, noch vor den Mitgliedern der VTG-Krems, die Gäste auf mitzutanzen. Den Termin für 14.August 2008 bekommen wir dann auch noch. So nimmt der Abend doch wieder ein recht versöhnliches Ende welches mit einem Bier an der Theke beschossen wurde.


[Zurück]