Döbriacher Markt

Döbriacher Markt

12.08.08

 

Den  Döbriacher Markt einmal ohne Verpflichtungen zu besuchen das ist für heute geplant. Gemeinsam mit unseren Frauen und Kindern machen wir uns auf den Weg nach Döbriach.  Während wir in Lendorf zusteigen hat unser Kassier natürlich wieder einen Sonderstatus und wird in Amlach abgeholt. Mit zwei Bussen  geht es dann Richtung Millstättersee. Als wir in Döbriach landen ist das Fest schon im vollen Gange und man muss sich schon durch die Menschenmassen drängen. Aber wir haben uns sofort einen Sonnenschirm erkämpft und behaupten uns beim Weißbierstand.  Die Kinder mischen sich bewaffnet mit einigen Euros unter das Volk und wir genießen das kühle Blonde.  Natürlich greift man bei den dünn geschälten und frittierten Kartoffeln gerne zu und genießt auch die eine oder andere örtliche Köstlichkeit. Im mitten Trubel treffen wir auch unseren Freund Rudi Hoi von der VTG-Döbriach der auch diesmal für den Transport zuständig ist. Aber es wird nicht nur getrunken und gefeiert, auch die Stände  werden besichtigt und das eine oder andere wertvolle Stück erstanden. Plötzlich drängt unser Walter zur Heimfahrt und bestellt die Busse. Vom Heimfahren aber keine Spur, die Mannschaft bleibt natürlich wieder hängen und Walter muss die Buslenker etwas vertrösten. Schließlich machen wir uns aber doch auf den Nachhauseweg und werden von  Andrea und  Herbert Gruber sicher heimgefahren.


[Zurück]