Besuch aus Köln und Trachtenanprobe

Die Lendorfer Schuhplattler kleiden sich neu ein.

Nach langem hin und her und der Einholung vieler Angebote haben sich die Lendorfer Schuhplattler für den Ankauf einer neuen Tracht entschieden.  Das beste Angebot machte schließlich die Firma Trachten Strohmaier aus Weitensfeld, die dann auch den Zuschlag bekam. Im Zuge der Brauchtumsmesse wurde  von der Fa. Strohmaier Maß genommen und dann bei einer neuerlichen Trachtenprobe die Feinabstimmung durchzuführen. Dieser Termin wurde für den 16. Februar 2009 vereinbart. Mit großer Vorfreude versammeln sich die Mitglieder der Gruppe um Gottfried Hohenberger und warten im Vereinsraum auf das Eintreffen der Trachten.  Zur Überraschung aller gesellt sich auch Besuch aus Deutschland zur lustigen Runde - Uwe Zorn. Uwe kommt ja aus Köln, besucht aber mit der Trachtenkapelle Lind schon lange das  Hörster Volksfest. Und dort haben auch wir ihn kennen gelernt. Er ist immer und überall mit seiner Kamera unterwegs und hält das Geschehen rund um dieses Volksfest fest. Natürlich sind da auch wir mit unserem Programm immer wieder mit im Bild und inzwischen ist Uwe auch ein richtiger Fan der Schuhplattler geworden. Seinen Aufenthalt in Lind hat er diesmal also auch für einen Besuch in Lendorf  genutzt. Dann treffen auch die Trachten ein und wir können mit der Anprobe beginnen. Vorerst müssen wir uns aber erst um die Heizung kümmern, denn bei den heute hier vorherrschenden Temperaturen lässt keiner gerne die Hose herunter. Im Hauptverteiler finden wir die Lösung, der Automat wurde hier ausgeschalten. Ein Handgriff und in unserem Vereinsraum wird es warm, mit viel Geduld werden inzwischen die Trachten an die einzelnen Mitglieder angepasst und notfalls neu abgesteckt. Bei einigen sitzt alles bereits perfekt, und die  können Ihre Trachten aber auch schon mit nach Hause nehmen. Die Anderen werden zur Änderung wieder mit nach Weitensfeld gebracht und sollten in ca. 4 Wochen fertig sein. Interessiert beobachtet unser Freund aus Köln die Geschäftigkeit, die so eine Trachtenprobe mit sich bringt und freut sich über die eine oder andere Unterhaltung. Gegen 22.00 Uhr haben wir die Trachtenanprobe hinter uns gebracht und beschließen den recht hektischen Abend mit einem gemeinsamen Umtrunk zu dem wir natürlich auch Herrn Strohmaier und seine Assistentin einladen.  Man unterhält sich ausgelassen, stöbert  in den Chroniken und genießt ein kühles Getränk zudem die Lendorfer Schuhplattler eingeladen haben. So nach und nach macht man sich dann schließlich auf den Heimweg.



[Zurück]